Wolfgang Joop Parfum: fruchtig frische Herrendüfte

Wolfgang Joop gehört zur Elite der international bekannten Modedesigner. Bereits in den Jahren 1982 und 1985 stellte Joop seine ersten Kollektionen vor und gründete sein Modelabel JOOP! mit dem Hauptsitz in Hamburg. Seitdem bringt Wolfgang Joop Parfum aber auch Strickwaren, Unterwäsche, Designerbrillen, Lederwaren, Schuhe, Strümpfe und Schmuck auf den Markt, seine Kreativität scheint unerschöpflich. Viele Design-Auszeichnungen zeugen davon. Sein Wissen und Können gab er 1985 als Gastdozent an der Berliner Hochschule der Künste weiter. Zwei Jahre später wurde er zum Honorarprofessor ernannt. Außerdem hat der Designer einen anerkannten Ruf als Illustrator und Schriftsteller.

Die Wolfgang Joop Parfum-Serien sind so vielfältig wie der Designer selbst. Bereits 1989 erschien das Wolfgang Joop Parfüm Le Bain, ein verspielt-zärtlicher orientalischer Duft. Im gleichen Jahr kreierte Duft-Designer Michel Almairac für Joop den Herren-Duft Homme, der inzwischen ein echter Klassiker ist. 1992 erschien die Wolfgang Joop Duft-Serie Nightflight, ein sinnlicher Herrenduft im bekannten sternenbesetzten blauen Flakon. Danach erschien das Wolfgang Joop Parfum All about Eve, ein leichter blumiger Duft für Damen und What about Adam, eine fruchtig-frische Herrenserie.

Die beiden Wolfgang Joop Parfum-Serien Go und Jump wurden von der bekannten Duftdesignerin Sophie Labbe entworfen. Inzwischen hat dieses Parfüm sogar bei der jüngeren Generation Kultstatus erreicht. Die neuesten beiden Wolfgang Joop Düfte gehören zu der Twin-Serie Thrill. Thrill Man und Thrill Woman ergänzen sich wie ein Paar, das die Höhen und Tiefen des Lebens gemeinsam durchschreitet, eine der Besonderheiten der Düfte von Wolfgang Joop.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>